Logo

Logo

Montag, 30. März 2015




Liebe Mitmenschen,

Mit dem Wort „Auferstehung“ können wir nicht mehr soviel anfangen - und doch - sie begegnet uns Tag für Tag, wenn wir nur richtig und genau auf unser Leben schauen und auf unsere Umwelt.

Gerade im Frühling wird die Auferstehung auch in der Natur sichtbar. Die scheinbar tote Natur erwacht zu neuem Leben. Sie zeigt, dass nichts verloren geht, sondern nur einem Wandel unterworfen ist.

Selbst hier in Alanya, wo die vier Jahreszeiten nicht so deutlich zu spüren sind, wie in den nördlichen Breitengraden wird sichtbar, wie die Natur erwacht: überall, frisches, grünes, junges Gras, blühende Blumen, Bäume, an denen die Knospen aufgehen. Gott hat die Auferstehung in jede Pflanze gelegt.

Wenn etwas altes vergeht, entsteht wieder etwas Neues. Wenn wir mit wachen Augen durch diese Welt schauen dann entdecken wir Zeichen der Auferstehung auch in Naturereignissen wie dem Sonnenauf- und Sonnenuntergang.

Das Wort „Auferstehung“ selbst sagt bereits viel aus, es bedeutet „aufstehen“ und im 
übertragenen Sinn „neu anfangen“, etwa nach Schicksalsschlägen, durchhalten bei 
Schwierigkeiten, Hoffnung schöpfen bei Verzagtheit, auf Gott vertrauen in der Trauer.

Ich wünsche Ihnen und mir “solche Neuanfänge” und damit ein Stück Auferstehung Tag für Tag in unserem Leben

Ihr
Karl-Heinz Pastoors aus Alanya

1 Kommentar:

rici hat gesagt…

Alanya ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und verspricht den Touristen
faszinierende Ferien vor Ort. Momentan zählt die Hauptstadt als Ferienhochburg und bietet ausreichend Vielfältigkeit und Entspannung am Badestrand. Die antike Ortschaft mit den schmalen romantischen Gassen und den Märkten kann inspirieren. Dabei liegt die Ortschaft keinesfalls weit von Antalya und kann 103.670 Einwohner vorweisen.

Wer Ferien in Alanya macht, sollte keineswegs nur die Strände für sich nutzen, auch wenn diese noch so toll sind und nicht nur für die Entspannung sorgen, sondern auch die Gelegenheit für den Wassersport bieten. Die Stadt hat unterschiedliche hügelige Felsvorsprünge, was äußerst interessant wirkt und des Weiteren kann der Tourist sich auch die Seldschukische Schiffswert anschauen.Die St. Nikolaus-Kirche ist eine besonders schöne Sehenswürdigkeiten mit einer größtenteils deutschen Kirchgemeinde. Die Reisende werden mit Sicherheit besonders nett empfangen.

Urlauber die etwas zu sehen bekommen wollen, sollten unter anderem auch den Burgberg erkunden. Denn der hat gleich etliche Sehenswürdigkeiten zu bieten. So kann man das historische Stadtzentrum aufsuchen, ebenfalls die Moschee.Auch die Karawanserei ist perfekt. Und nicht zu vergessen die Tropfsteinhöhlen, die interesse weckend sind und dazu eine Abkühlung bringen.

Alanya ist ein wunderbarer Ferienort in der Türkei, man wird sich in keinster Weise langweilen müssen. Man kann so viel erleben, ob nun in der Natur oder auch durch bestimmte Attraktionen. Auf www.alanyaa.de erfahren Sie mehr über den Türkei Urlaub und den verschiedenen Möglichkeiten!